Agrarrecht

Die Landwirtschaft durchlebt gerade einen Strukturwandel. Die damit verbundenen rechtlichen wie steuerlichen Herausforderungen haben landwirtschaftliche Unternehmer neben ihrer täglichen Arbeit zu meistern. Für keinen anderen Berufszweig gibt es so viele Sonderregelungen wie für den landwirtschaftlichen Unternehmer. Diese betreffen nicht nur die landwirtschaftliche Produktion, sondern beispielsweise auch das Bauen im Außenbereich und die Hofnachfolge.

Bei den meisten landwirtschaftlichen Betrieben handelt es sich nach wie vor noch um Familienbetriebe. Aber auch hierbei spielt der Strukturwandel eine richtungsweisende Rolle. Die Hofnachfolge findet nicht mehr nur von einer Generation zur anderen statt, immer häufiger stammen die Hofnachfolger nicht mehr aus der eigenen Familie oder es schließen sich landwirtschaftliche Unternehmen zusammen. Auch hierbei stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Wir beraten und vertreten Sie in den Fragen des Agrarrechts wie beispielsweise

  • der Schaffung neuer Betriebszweige (beispielsweise durch Erneuerbare Energien),
  • dem Erwerb oder der Veräußerung von Immobilien bzw. Flächen,
  • beim Umbau oder Neubau von Immobilien,
  • im Verhältnis zu den Behörden bei Flurbereinigungsverfahren, Leitungsrechten und grundstückverkehrsrechtlichen Fragen,
  • bei der Verpachtung oder beim Hinzupachten,
  • bei der Übertragung Ihres Hofes auf die nächste Generation,
  • bei dem Erbfall,
  • der (steuerlich optimierten) Organisation Ihres Betriebes in verschiedenen Rechtsformen,
  • der Gründung einer Gesellschaft oder einer Kooperation mit anderen Betrieben,
  • bei arbeits- und sozialrechtlichen Fragen,
  • im Falle einer Insolvenz.

Wir kennen uns nicht nur mit Sanierung und den einschlägigen Gesetzen aus, sondern auch mit den landwirtschaftlichen Strukturen.